02 GALERIE 100 KUBIK

Lidia Masllorens: o.T. I, Mischtechnik auf Papier, 180 x 240 cm

Ausstellung 1

Dies ist kein Porträt  

Lidia Masllorens

Ausstellung: bis 20.3.2020

Di, Mi, Fr von 12–18h / Do, Sa n.V.

 

GALERIE 100 KUBIK
Mohrenstraße 21
50670 Köln

+49 -221-94 64 59 91
info@100kubik.de
www.100kubik.de

 

Dies ist kein Porträt  

Lidia Masllorens (*1967, Girona) ist eine Künstlerin mit hohem Wiedererkennungswert, vor allem durch ihre großformatigen Gesichtsbilder, mit denen sie uns in eine Welt der Gefühle und Details entführt. Expressivität ist für sie das Wichtigste und ihr direkter Pinselstrich ähnelt der japanischen Kalligrafie im Sinne ihrer Präzision und Disziplin: In jedem Strich sind der Anfang, die Richtung und die Form wichtig. Es gibt nichts Beiläufiges und dennoch gelingt es ihr den Werken einen philosophischen Sinn zu geben. Sie überlässt bei der Ausführung nichts dem Zufall und ersetzt den Pinsel häufig durch ihre eigenen Hände.

 

Susana Reberdito: Meeresrauschen 7/36, 2017, Öl auf Leinwand, 100 x 100 cm

 

 

Ausstellung 2

Stilleben – Lautleben

​​​Susana Reberdito

Eröffnung: Sonntag 26. Januar, 11-16h

Ausstellung: 26.1. – 20.3.2020

Di, Mi, Fr von 12–18h / Do, Sa n.V.

 

Stillleben – Lautleben

Die Ausstellung der baskischen Künstlerin Susana Reberdito (*1962, San Sebastian) zeigt einen Kontrast zwischen zwei ihrer Serien: zum einen die ganz neue Serie skulpturaler Stillleben und zum anderen die spektakulären und sonoren Gemälde der Serie Meeresrauschen. Die Vitalität dieser Künstlerin zeigt sich in all ihren Werken, mit einem mutigen Strich und einer großen Meisterschaft in Form und Farbe. Als Liebhaberin großer Formate und der Verwendung von Alltagsgegenständen als Motiv, überdimensioniert sie diese, bis sie ihren ursprünglichen Charakter verlieren und für den Betrachter eine andere Natur erlangen. Ihre Laufbahn war sehr international, mit Aufenthalten von einigen Jahren in Tokio, New York und Madrid, und ihre Arbeit ist Teil wichtiger öffentlicher und privater Sammlungen.

 

Eröffnung: Sonntag 26. Januar, 11-16h

Ausstellung: 26.1. – 20.3.2020

Di, Mi, Fr von 12–18h / Do, Sa n.V