05 GALERIE KLAUS BENDEN

AKTUELL

Tom Wesselmann: monica sitting with mondrian, 1989

 

AKTUELL

I only want to paint

Tom Wesselmann

Ausstellung: 25.9. – 13.11.2021

Eröffnung: Samstag 25. September 12–18h und Sonntag 26. September 11–16h

Wir werden am 25. und 26. September im Untergeschoss zu jeder vollen Stunde, eine 30 Minütige Dokumentation über den Künstler zeigen. Die von uns produzierte Dokumentation mit dem Titel „I only want to paint“, wurde 1998 gedreht und feierte 2010 in New York Premiere. Weitere Infos folgen.

Mi–Fr 14–19h, Sa 12–19h

 

GALERIE KLAUS BENDEN
Maybachstraße 8
50670 Köln

+49 -221-257 97 27
info@galerie-klaus-benden.de
www.galerie-klaus-benden.de
 

I only want to paint

1931 in Cincinnati geboren und 2004 in New York verstorben, ist Tom Wesselmann einer der wichtigsten und prominentesten Künstler der amerikanischen Pop Art. Bekannt für seine Akt- und Alltagsstillleben und Landschaften, ergaben sich aus seinen Themen und Motiven und seinen bildnerischen Methoden bleibend gültige Ikonen. Seine Werke befinden sich in wichtigen Museen und Privatsammlungen weltweit.

Tom Wesselmanns Arbeiten begreifen das Wesen des Gezeigten in seiner einfachsten Form und eigenen sich dennoch nicht, einfache Aussagen zu machen. Die so einfach dargestellten Dinge, Räume und Figuren sind voller Anspielungen und Andeutungen. Und immer wieder bleibt es dem Betrachter vorbehalten, das im Werk Angelegte zu ergänzen und zu vollenden. Es ist ein Wechselspiel von Wahrgenommenem und eigener Erinnerung und auch Aufforderung, das Vorgefundene zu erweitern um das Dazu-Gedachte.

I only want to paint”ist nicht nur der Titel der Ausstellung, sondern der Titel eines filmischen Porträts über Tom Wesselmann. Im Rahmen der Ausstellung wird der Film jeweils zur vollen Stunde im Untergeschoss der Galerie gezeigt. 1998 als Abschlussarbeit an der Medienhochschule Köln begonnen, wurde er 2010 in New York uraufgeführt.

Ausstellung: 25.9. – 13.11.2021

Eröffnung: Samstag 25. September 12–18h und Sonntag 26. September 11–16h

Mi–Fr 14–19h, Sa 12–19h

ARCHIV

Ausstellungsansicht

ARCHIV

Warhol Flash November

Ausstellung: 25.6. – 3.7.2021

Eröffnung: Freitag, 25. Juni, 16 – 23h  &
Samstag 26. Juni 12 – 20h

Ausstellung: 25.6. – 3.7.2021

Mi–Fr 14–19h, Sa 12–19h

 

GALERIE KLAUS BENDEN
Maybachstraße 8
50670 Köln

+49 -221-257 97 27
info@galerie-klaus-benden.de
www.galerie-klaus-benden.de
 

Warhol - Flash November

Selten gezeigt, konzeptuell einzigartig und ästhetisch wegweisend: Das Portfolio „Flash – November 22, 1963“ markiert einen Höhepunkt in Andy Warhol’s Oeuvre. Mit einer bis dato nie gesehenen Farbbrillanz seiner Siebdrucke, die von puristischen Textblättern flankiert werden, trug der Künstler maßgeblich zur Ikonisierung John F. Kennedys bei. Dass er mit dieser Fusion aus Bild- und Schriftwerk zugleich den Mythos JFK und den Hoheitsanspruch der Medien hinterfragte und so eine Urform der Scripted Reality schuf, lässt das Werk bis heute höchst faszinierend und brandaktuell erscheinen. Und stempelt den Pop Giganten endgültig zum Visionär.

 

Ausstellung: 25.6. – 3.7.2021

Eröffnung: Freitag, 25. Juni, 16 – 23h  &
Samstag 26. Juni 12 – 20h

Mi–Fr 14–19h, Sa 12–19h